btb2021

Bautagebuch 2021



Das Baugeschehen am Neuen Schloss ist 2021 sehr komplex und anspruchvoll. Schwerpunkt ist die aufwendige Schwammsanierung - des größten Bauvorhabens seit vielen Jahrzehnten. Der sich über mehrere Etagen erstreckende Befall mit dem Echten Hausschwamm muss bei maximaler Schonung der historischen Bausubstanz wirkungsvoll bekämpft werden. Außerdem sind noch Restarbeiten des 3. Bauabschnitts der Dachsanierung  zu erledigen. Zugleich nehmen wir den 4. Abschnitt der Dachsanierung in Angriff, der wichtige Dachflächen des Herzogin-Agnes-Flügels (Ostflügel) umfasst.

4. März 2021 - Mit der Bestandsaufnahme durch das Restauratorenteam geht es los: Vor den eigentlichen Schwammsanierungsmassnahmen müssen insbesonderes alle denkmalwerten Bauteile genau dokumentiert und gesichert werden. Das ist Aufgabe der Restauratoren der Firma Gold'n Art aus Eisenberg, Herr Seiler und Frau Lürs. Im stark geschädigten Arbeitszimmer der Herzogin (Bildmitte) ist die Deckenbemalung von besonderem Wert, die unter mehreren Farbschichten verborgen liegt. 

3. März 2021 - Notreparatur am unteren Parktor: Beide wichtigen Parktore sind in einem jämmerlichen Zustand. Das untere Parktor, das als Zugang zum rekultivierten Reitplatz und als zweiter Parkzugang wichtig ist, war komplett defekt und nicht mehr zu öffnen. Heute wurde es durch die Schlosser der Werkstatt für Schmiedekunst aus Knau in einem mehrstündigen Einsatz funktionstüchtig gemacht. Der Förderverein dankt der Firma Gerhardt herzlich für die Unterstützung! Allerdings stellte sich bei der Arbeit heraus, dass der untere Torpfosten (Bild recht) stark aus dem Lot geraten ist und von Grund auf instandgesetzt werden muss.

1. März 2021: 65-jährige Silbertanne am Ostflügel muss weichen -  um Baufreiheit für die Dachsanierung des Ostflügels - insbesondere den Gerüstbau - zu schaffen. Nach Einholung der notwendigen Genehmigungen übernahm unser Vereinsmitglied Matthias Seime das fachgerechte Abtragen des an einem äußerst ungünstigen Standort befindlichen Baums. Als Ersatz wird unser Verein im Parkgelände zwei hochstämmige Ahorne pflanzen.

2. März 2021 - Die Schieferdeckung für den 3. Bauabschnitt beginnt: Nach vielen Wochen Eis und Schnee haben sich die Dachdecker der Fa. Augustin wieder ans Werk gemacht. Nun ist auch ausreichend Schiefer-Material vorhanden, an dem es lange Zeit gemangelt hatte. An der großflächigen Ostseite des Zwerchhauses geht die Arbeit gut voran - eine Vielzahl anderer Arbeiten des 3. Bauabschnitts wartet dringend auf Erledigung.

26. Februar 2021 - Bauanlaufberatung "Vorbereitende Maßnahmen zur Sanierung des Echten Hausschwamms" im Neuen Jagdschloss Hummelshain mit dem fachlichen Berater Holger Schmidt-Schuchardt, der Unteren Denkmalschutzbehörde sowie dem Landesamt für Denkmalpflege, den Architekten, Restauratoren und der bauausführenden Firma Bennert sowie dem Förderverein. Der nun endlich beginnenden Schwammsanierung sind 

m e h r j ä h r i g e  Planungen, Antragstellungen und Vorgespräche durch Architekten und den Förderverein vorausgegangen.