Startseite

Förderverein Schloss Hummelshain

 

Herzlich willkommen auf unserer Webseite!

 

Im Frühjahr 1998 fanden sich einige Interessenten als Förderverein zusammen, um die beiden nach der Wende leerstehenden, nicht mehr genutzten Schlösser aus dem Dornröschenschlaf zu wecken. Inzwischen haben beide Schlösser Eigentümer und bedürfen in sehr unterschiedlicher Weise unserer Förderung und Unterstützung.

Wir möchten Ihnen hier über unsere Arbeit berichten und Ihnen mit unseren Veranstaltungen die Hummelshainer Schlösser und unsere Region näherbringen.

Kalender

Auch 2017 führen wir in Hummelshain eine Vielzahl von Veranstaltungen durch. Die meisten finden im ehemals herzoglichen Teehaus bzw. im Festsaal des Neuen Jagdschlosses statt.

 

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Platzreservierung und Rückfragen hier oder

Tel. 036424/51919

 

 

25.05.2017

 

 

10.06.2017

 

Foto-Shooting Neues Schloss

Nähere Info hier

 

Jahreshauptversammlung des Vereins interne Veranstaltung

 

01.10.2017

Die "dritte Jagd" - Pilze in und um

Hummelshain

 

15.10.2017

Schlemmen im Schloss Hummelshain

 

03.11.2017

Hubertusmesse im Festsaal des Neuen Schlosses

 

19.11.2017

 

 

28.01.2018

Geheimnisvolle Steinkreuze im Saale-Holzland-Kreis

 

Wolf, Wildkatze und Luchs in

Thüringen

 

 

 

Expertengremium der BKM hat Neues Schloss als Baudenkmal von nationaler Bedeutung eingestuft - lesen Sie mehr darüber.

Weitere Sanierungsarbeiten...

 

Im Frühjahr hoffen wir, die Sanierungsmaßnahmen mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und des Bundes fortsetzen zu können. Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten!

(siehe unten)

Fotoshooting ausgebucht

 

Mal in aller Ruhe in den tollen Innen- räumen des Neuen Schlosses nach Belieben zu fotografieren - davon träumen viele Fotografinnen und Fotografen, Amateure wie auch Profis. Kein Wunder, dass das vom Förderverein für den 25. Mai anberaumte Shooting binnen eines Tages ausgebucht war.

 

Schloss-Förderverein plant zweigleisig

Ostthüringer Zeitung vom 22. März 2017 / 02:59 Uhr

 

Erst im April erwartet Rainer Hohberg Post aus Berlin, ob der Millionen schwere Förderantrag des Fördervereins Schloss Hummelshain zur Aufnahme ins Förderprogramm "National wertvolle Kulturdenkmale" bei dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, kurz BKM, positiv oder negativ beschieden wurde. Den Termin erhielt Hohberg jetzt von einem Stuttgarter Büro.

 

Die Unterlagen für den Förderantrag hatten die Hummelshainer fristgerecht bis zum 31. Oktober 2016 eingereicht, dazu eine fundierte Zuarbeit des Landeskonservators. "Wir planen zweigleisig bei der weiteren Sanierung des Schlosses", sagte Hohberg. Die kleine Variante, die Variante A, sieht "nur" die Erneuerung der Dachentwässerung vor. Die würde 240 000 Euro verschlingen. Die große Variante, die Variante B, würde eine Förderung durch Land und Bund über sieben Jahre in einer Höhe von 1,5 Millionen Euro zusichern. "Dann könnten wir in diesem Jahr mit der kompletten Dachinstandsetzung beginnen", sagte Hohberg.

 

Die Arbeiten am Schloss werden laut Hohberg nicht vor Mai fortgesetzt, "weil wir die Arbeiten ausschreiben müssen". Aktuell erstellt der Fördervereinsvorsitzende die Dokumentation für die

72 000 Euro teuren Arbeiten am Schloss, die im Jahr 2016 erledigt wurden, die laut Hohberg nicht mehr als eine Notsicherung darstellten.

 

Der verantwortliche Architekt Ulrich Seelig aus Leipzig hatte vor sieben Monaten die Gesamtmaßnahme Schloss mit acht bis zehn Millionen Euro beziffert.

Jens Henning

 

© 2015-2017 Förderverein Schloss Hummelshain e.V. - Alle Rechte vorbehalten. Impressum Kontakt